raum18

eins werden. achtsam sein.

Verantstaltungsarchiv

 

Orakeln in den Raunächten: M. Hein

Orakeln in den Raunächten: M. Hein

Die Zeit "zwischen" den Jahren Man vermutet, dass früher nach einem Mondjahr gerechnet wurde. Zwölf Mondmonate ergeben aber nur 354 Tage. Zum Sonnenjahr mit 365 Tagen fehlen also 11 Tage bzw. 12 Nächte. Diese wurden nun wischendrin „eingeschoben“. Es ist also eine besondere, mystische Zeit ausserhalb der Zeitrechnung. Früher glaubte man, dass die normalen Naturgesetze ausser Kraft gesetzt sind. Auch die Grenzen zwischen unserer Realität und der Anderswelt verschwimmen. Eine Fülle an magischen Ritualen und Bräuchen sind überliefert. Sie sollen z.B. Schutz bieten oder auch einen Blick in die Zukunft erlauben. Orakelt wurde für Liebesfragen, das Wetter, Wohlstand etc. Es gibt unzählige Orakelformen.

Willst du selbst einmal einen Blick hinter die Schleier werfen? Dann kannst du aus dem Kaffeesatz lesen, eine Apfelschale hinter dich werfen, den Flug der Vögel deuten, Blei giessen - was immer du magst. Oder du kommst zum Orakelabend und lässt dich überraschen.

Datum: 30. Dezember 2018

Peru-Abend mit Monika Hein und Rocío

Peru-Abend mit Monika Hein und Rocío

Monika Hein und ihre peruanische Freundin Rocío laden ein zu einem Peru-Abend, bei dem sie Bilder zeigen und über ihre Erlebnisse und Projekte berichten werden. Dazu gibt es einen feinen Coca-Mate.Projekt.

In Cusco ist die alte Kultur der Inka überall präsent. Und auch bei den Menschen spielen die Überlieferungen eine grosse Rolle. Das zeigt sich u.a. in ihrem Handwerk, z.B. den Webarbeiten.

Rocío wird verschiedene schöne Kunsthandwerke mitbringen, die zum Kauf angeboten werden, mit dem Erlös soll das Mädchenprojekt "Hogar Munay" in Cusco unterstützt werden, für das Rocío und Monika sich persönlich engagieren.

Datum: November 2018

Munay-Ki Workshop: M.Hein

Munay-Ki Workshop: M.Hein

Die Munay-Ki Riten sind neun energetische Initiationen, die dir helfen, alte Verletzungen zu heilen und neue Kraft zu entwickeln. Im Workshop bekommst du selbst die Riten übertragen und lernst, wie du sie auch selber weiter geben kannst.

Sie kommen von den Amazonas- und Andenschamanen. Alberto Villoldo (Anthropologe und Schamane) hat die Riten mit Einverständnis der Ältesten der Qero in die westliche Welt gebracht. Im Workshop bekommst du selbst die Riten übertragen und lernst, wie du sie auch selber weiter geben kannst.

Neben den zwei Tagen am Wochenende vereinbaren wir in der Gruppe einen weiteren halben Tag/Abend.

Datum: November 2018